2 Videos

Zwei unterhaltsame Videos über LeMans und Circuit Gilles Villeneuve

Carrera hat zwei unterhaltsame Videos über zwei sehr unterschiedliche Rennstrecken online gestellt. Daniel Ricciardo stellt den Circuit Gilles Villeneuve in Montreal, Kanada vor. Mark Webber zeigt uns die Feinheiten von LeMans in Frankreich.

Die rund drei Minuten langen Filme sind eine amüsante Mischung aus Motorsport und Carrera Rennbahn. Hauptattraktion sind die zwei Rennfahrer. Die Carrera-Bahn dient zum Visualisieren der Strecken und Erzählungen.

Daniel Ricciardo zeigt uns den Circuit Gilles Villeneuve

Die Startnummer 3 aus dem Red Bull Stall hat einiges zum Circuit Gilles Villeneuve in Kanada zu erzählen. Aber nicht verwechseln, Ricciardo selbst stammt aus dem staubigen Australien.

Bereits seit 30 Jahren startet die Formel-1 in Montreal. Die Kanadier lieben die Formel 1 und wissen zu feiern. Das gefällt Daniel. Gilles Villeneuve hatte neben Jean Alesi, Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo selbst, seinen ersten Sieg auf diesem Parcours.

Der Track fordert die Fahrer mit vielen Kurven. Auf dem Bild fällt gleich auf, dass die meisten Kurven keinen besonderen Namen erhalten haben, sondern lediglich mit Turn 1 bis Turn 13 benannt sind.

Circuit Gilles Villeneuve in Montreal

Circuit Gilles Villeneuve in Montreal

Neben Kängurus sind auch hüpfende Formel-1-Boliden im Video zu sehen. Ricciardo erzählt auch sehr bildhaft, wie so mancher Fahrer die Leitplanken küsst.

Um die Strecke in Montreal gibt es angeblich auch viele Murmeltiere zu sehen.

Ähnlicher Artikel:   Endlich - Michael Schumacher ist aufgewacht

Mark Webber zeigt uns LeMans

Mark Webber, ebenfalls ein Australier und ehemaliger Red Bull Pilot, bringt uns zum Ring von LeMans. Seit 2014 fährt Webber für Porsche bei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft den Porsche 919 Hybrid. Rennsport in seiner reinsten Form!

Mark erklärt das es keine gute Idee ist, die 24 Stunden alleine zu fahren. Deshalb besteht so ein Fahrer-Team aus drei Rennfahrern, die sich abwechseln und so die 24 Stunden entspannter hinter sich bringen.

Circuit de la Sarthe in LeMans

Circuit de la Sarthe in LeMans

Da es noch keine Porsche 919 von Carrera gibt, wird der berühmte und begehrte Porsche 917k auf die Schienen gestellt. Gleich nach dem Start geht es in die Dunlop Kurve, die nach dem Dunlop-Übergang benannt ist.

LeMans ist auch für die extrem schnelle Mulsanne Gerade bekannt, welche den Großteil des Jahres eine öffentliche Straße ist.

Zu Worte kommt auch Richard Attwood, der 1970 den Gewinn für Porsche KG Salzburg holte.

Dann ist noch Brendon Hartley zu sehen. Der Team-Kollege von Webber sitzt mit der Angel in der Hand am 1:32 Teich.

Schönes Video, produziert von Red Bull.

Fazit

Mein Fazit ist ganz einfach. Ansehen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.