Carrera Digital 132 Oktober 2015

Neue Autos von Carrera Digital 132 – Oktober 2015

Artikel wurde aktualisiert am 03.03.2016

Im Oktober 2015 hat sich im Carrera Digital 132 Sortiment viel getan. Einige der Neuheiten hatte ich schon vorgestellt. Sechs Slotcars im Maßstab 1:32 fehlen aber noch. Ein ganz wilder Mix: Prototypen, DTM, Supersportwagen und ein ganz irrer Käfer.

Da ich die letzten Tage wenig Zeit hatte, fasse ich die letzten 6 Neuerscheinungen von Carrera einfach in einem fetten D132 Artikel zusammen. Eines kann ich schon mal vorne weg nehmen, alle Autos strotzen nur so vor PS und sind für die Rennstrecke gebaut. Lediglich der Huracan ist für die öffentliche Straßen gebaut, obwohl die 610 PS auch besser auf der Rennstrecke aufgehoben wären.

Carrera Digital 132 – VW Käfer „Group 5“ Dunkelrot (30719)

Carrera Digital 132 - VW Käfer "Group 5 Dunkelrot (30719)

Carrera Digital 132 – VW Käfer „Group 5“ Dunkelrot (30719)


Fangen wir mit dem VW Käfer Gruppe 5 an. Das ist wieder mal so ein typisches Fahrzeug, was die einen lieben und die anderen hassen. Ich selbst bin mir nicht so sicher, die dunkelrote Farbe finde ich auf jeden Fall top.

OK, ein reales Vorbild wird sich wahrscheinlich nicht finden lassen, für Käfer Fans ist der extrem breite Super Saloon aber sicher ein schönes Sammlerstück.

Auch als analoge Evolution Variante erhältlich: Carrera Evolution – VW Käfer „Group 5“ (27485)

Carrera Digital 132 – Lamborghini Huracan LP610-4 Polizia (30731)

Carrera Digital 132 - Lamborghini Huracan LP610-4 Polizia (30731)

Carrera Digital 132 – Lamborghini Huracan LP610-4 Polizia (30731)


Ja die italienische Polizei lässt sich nicht lumpen. Mit dem Lamborghini Huracan LP610-4 wurde den Temposündern, auf der Autobahn, der Krieg angesagt. Egal was da auch kommen mag, kaum ein Straßenauto hängt den Lambo mit seinen 610 PS und 325 km/h Spitzengeschwindigkeit ab.

Ähnlicher Artikel:   Carrera Digital 143 - WIRELESS+ Set (42013)

Das Slotcar hat ein funktionierendes Blaulicht am Dach verbaut. Deshalb besitzt das Fahrzeug kein Fahrerinlet und die Scheiben sind schwarz. Ich glaube die Aktion mit den blinkenden Lichtern macht die dunklen Scheiben aber wieder wett.

Noch ein schönes Video von dem Huracan:

Carrera Digital 132 – BMW M4 DTM „M.Wittmann, No23“ 2014 (30738)

Carrera Digital 132 - BMW M4 DTM "M.Wittmann, No23" 2014 (30738)

Carrera Digital 132 – BMW M4 DTM „M.Wittmann, No23“ 2014 (30738)


Weiter geht es mit der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Dieser BMW M4 DTM ist ein Meister.
Marco Wittmann konnte bei der DTM 2014, mit dem 500 PS starken BMW, den Gesamtsieg für sich entscheiden. Das neue Fahrzeug löst den ebenfalls sehr erfolgreichen BMW M3 DTM ab. Startnummer war die 23.

Wären nicht die Streifen in Regenbogenfarben, auf dem Deck, wäre die Lackierung aus Schwarz und Weiß ziemlich langweilig.

Auch als analoge Evolution Variante erhältlich: Carrera Evolution – BMW M4 DTM „M.Wittmann, No23“ 2014 (27499)

Carrera Digital 132 – BMW M4 DTM „J.Hand, No.04“ 2014 (30739)

Carrera Digital 132 - BMW M4 DTM "J.Hand, No.04" 2014 (30739)

Carrera Digital 132 – BMW M4 DTM „J.Hand, No.04“ 2014 (30739)


Wir bleiben bei der DTM 2015. Und auch bei BMW!
Der BMW M4 DTM von Joey Hand trägt die Startnummer 4. Die Rennlackierung ist hauptsächlich Grau und wird durch violette Streifen, längs über das Auto, aufgelockert.

Ähnlicher Artikel:   Carrera Digital 124 - BMW M1 Procar "BASF No.80", 1980 (23821)

Zum Auto aus dem Vorjahr gab es unzählige Änderungen. Das Design erhöht die Aerodynamik und damit auch die Geschwindigkeit. Der Motor leistet etwa 500 PS.

Carrera Digital 132 – Porsche 917 K Martini International „No.2“, Kyalami 9h 1970 (30736)

Carrera Digital 132 - Porsche 917 K Martini International "No.2", Kyalami 9h 1970 (30736)

Carrera Digital 132 – Porsche 917 K Martini International „No.2“, Kyalami 9h 1970 (30736)


Nun sind wir aber bei meinen absoluten Lieblingen angelangt. Der Porsche 917K ist eine Legende der Rennstrecken.
Über die Jahre konnte sich der Prototyp zu einem der erfolgreichsten Rennautos überhaupt aufschwingen. Nicht nur im echten Leben konnte das tiefe und gleichzeitig sehr breite Auto punkten. Auch auf der Carrera Rennbahn hast du mit diesem Auto einen Vorteil.

Der Acht-Zylinder-Motor leistete kraftvolle 600 PS, bei 8400 Umdrehungen pro Minute. Unterwegs beim 9-Stunden-Rennen von Kyalami 1970.

Legendär ist auch die psychedelische Lackierung des Porsche 917k Hippy.

Auch als analoge Evolution Variante erhältlich: Carrera Evolution – Porsche 917 K Martini International „No.2“, Kyalami 9h 1970 (27498)

Carrera Digital 132 – Porsche 917 K Martini International „No.35“, Watkins Glen 6h 1970 (30737)

Carrera Digital 132 - Porsche 917 K Martini International "No.35", Watkins Glen 6h 1970 (30737)

Carrera Digital 132 – Porsche 917 K Martini International „No.35“, Watkins Glen 6h 1970 (30737)


Nur ein 917K für die Carrera Digital 132 Bahn wäre nicht optimal. Deshalb wurde gleich der zweite Hippy auf die Miniaturbahn losgelassen.
Der Porsche 917K Martini International, mit der Startnummer 35, besitzt ebenfalls ein wildes Design, nur diesmal in blauen und grünen Mustern.
Das Fahrzeug stammt auch aus dem Jahre 1970. Austragungsort war Watkins Glen, beim 6-Stunden-Rennen.

Sechs tolle Slotcars, für jeden Geschmack was dabei.

Für welchen wirst du dich entscheiden?

Von Jochen

Jochen hat eine 21 Meter lange Carrera Digital 124 Autobahn im Keller stehen. Hier will er seine Modelle, Bastelarbeiten und Erfolge mit dem Slotcar teilen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.