Anki Overdrive

Anki Overdrive – Autorennbahn trifft Videospiel

Artikel wurde aktualisiert am 07.10.2015

Anki Drive machte auf der WWDC im Jahr 2013 richtig Furore und sicherte sich massive Aufmerksamkeit bei den Besuchern. Das war natürlich kein Wunder, wenn man ein Rennspiel vorstellt, welches von iOS Geräten kontrolliert wird und sich selbst rühmt, mit künstlicher Intelligenz ausgestattet zu sein. Und ja, in den USA ist Anki Drive eingeschlagen wie eine Bombe, wurde ab Ende des Jahres 2013 verkauft und vor rund einem Jahr, im April 2014, gab es reichlich Upgrades durch neue Rennfahrzeuge, verbesserte Strecken sowie einen völlig neu gestalteten Rennmodus.

Anki Overdrive: Carrera-Bahn, Mario-Kart oder Matchbox? – Dreimal „Ja“ macht den perfekten Mix aus!

Aus Anki Drive wurde Anki Overdrive

Doch es gibt keinen Stillstand, denn auch für das Jahr 2015 gibt es hervorragende Neuigkeiten: Der Anki Drive Nachfolger – die Autorennbahn Anki Overdrive – wirft für den Herbst einen langen Schatten voraus! Ab September soll der Anki Drive Nachfolger in den USA, in England und auch in Deutschland erhältlich sein – und wird von Fans rund um den Globus schon sehnsüchtig erwartet. Somit steht die nächste Evolutionsstufe in den Startlöchern und wartet darauf, die deutschen Wohnzimmer mit künstlicher Intelligenz und einem Kampf-Renngame zu erobern.

Avisiert wurde ein neues Gameplay, modular steckbare Rennpisten – oder Kampfpisten, ganz wie man wünscht – und wirklich intelligente Rennfahrzeuge. Dabei, so wird es kolportiert, lassen sich neue Strecken – ganz gleich ob fürs Rennen oder den Kampf – in kürzester Zeit neu stecken, damit du gegen deine Freunde antreten oder Kampagnen gegen feindliche KI Commander durchführen kannst. Ja da kommt doch schon beim bloßen Gedanken schiere Freude auf. Doch schauen wir uns das Ganze einmal genauer an!

Was erwartet uns bei der Anki Overdrive?

Der Anki Drive Nachfolger verspricht – und hält – Battle Racing auf absolutem Top-Niveau. Du steuerst, anders als bei der Carrera Bahn beispielsweise, nicht nur ein reines Rennfahrzeug, sondern ein Kampffahrzeug, das auch Elemente von zum Beispiel Mario Kart oder anderen Video-Games mitbringt. Und für die Steuerung brauchst du auch keinen Stick mehr, sondern du greifst mit dem Smartphone oder deinem Tablet auf die Steuerung zu. Auch die Upgrades steuerst du entsprechend und das bedeutet für dich, spielst du das Spiel mit einem Freund, der vielleicht ein identisches Fahrzeug wie du fährt, was die Grundausstattung angeht, so kann es aber am Ende völlig anders aufgestellt sein, weil ihr verschiedene Wege bei den Upgrades gewählt habt. So machen die Rennen und Kämpfe gleich noch mal so viel Spaß. Liest sich gut bis hier her? Aber das ist doch nur der Anfang und glaub mir, schon der Preview macht Lust auf mehr und hat echtes Suchtpotenzial.

Die Anki Strecke

Anki OVERDRIVE Der Track - Die Strecke

Anki OVERDRIVE Der Track – Die Strecke

Wie musst du dir die Overdrive vorstellen? Was macht den Reiz aus und was ist das völlig neue Element? Du hast ein Auto in deinen Händen – beim Standard-Kit sind zwei Fahrzeuge im Paket – welches sich über spezielle Waffen und Features aufrüsten lässt. Du fährst deinen Kampf-Racer über eine hypermoderne Rennstrecke, die sich in Modulbauweise auf magnetischer Basis sekundenschnell stecken und somit immer wieder nach eigenem Gusto verändern lässt. Dein Racer bei der Rennbahn Anki Overdrive, dem Nachfolger von Anki Drive, hat einen kleinen 50 MHz Computer im Innenleben und zudem eine Cam, wodurch der künstlich intelligente Racer sofort erkennt, was du dir an Strecke zusammengebastelt hast. Ja, du musst den Renner nicht einmal mit dem Smartphone oder dem Tablet – das funktioniert über seitliche Bewegungen, wie du es von vielen, vielen Games kennst und sicher schon geübt hast – steuern und er bleibt trotzdem auf der Strecke.

Eben weil er das ins Wohnzimmer bringt, was viele Autohersteller aktuell erst mühsam umsetzen – Autonomes Fahren. Und je mehr du fährst – eine Akku-Ladung bei deinem Kampf-Racer hält für ungefähr 25 Minuten Spielspaß und muss dann mit dem Ladegerät für circa 6 Minuten neu geladen werden – desto mehr lernen die Fahrzeuge. Richtig, deine Gegner werden besser und cleverer, wie du auch fitter im Spiel wirst. So passen sich die gegnerischen Racer, die vom Computer gesteuert werden, deiner Spielstärke an. Du kannst es also vergessen, dass du Stunde um Stunde spielst und am Ende den Computergegner einfach im Vorbeigehen abfrühstückst. Im Gegenteil. Je mehr du lernst, je besser du wirst, desto mehr lernt der Computergegner und desto besser wird er auch.

Die sechs neuen Supercars

Zunächst werden sechs komplett verschiedene Supercars verfügbar sein. Die Fahrzeuge unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch in ihren Eigenschaften. Jedes Auto hat seine Exklusiv Waffe, welche auch wirklich nur für dieses Supercar genutzt werden kann. Diese Waffe hab ich neben das Super-Auto in Klammern gesetzt.

6 Overdrive Supercars

6 unterschiedliche Anki Overdrive Supercars

Hier findest du jedes Super Car noch mal einzeln aufgeführt, mit seinen Merkmalen und technischen Einzigartigkeiten.

Über dem Bild des Autos siehst du immer seine spezielle Waffe. Klick auf das Bild um es zu vergrößern.

Nuke (Decimator)

Supercar NukeDas Supercar Nuke kommt in Giftgrün und Schwarz daher. Alleine sein Aussehen soll dem Gegner das fürchten lehren.

Seine exklusive Waffe ist der DECIMATOR.

Nuke kann seinen Fusionskern aufladen um ultra hohe Energiestöße zu entfesseln. Diese energiereichen Stöße können die normalen Schilde seiner Gegner zerstören und durchdringen.

Sein cooles Äußeres soll sein instabiles Inneres verbergen.

Guardian (Sonic Beam)

Supercar GuardianIn Schwarz, Grau und Blau kommt das Supercar Guardian um die Ecke. Optisch ist das Auto eher ein Rennauto, als ein Kampffahrzeug.

Die Exklusiv-Waffe heißt Sonic Beam.

Der Sirenen Kern geht mit voller Lautstärke ins Rennen. Dieser gefahrenvolle und alles durchdringende Schall, überwindet die Abwehr der anderen Supercars und hinterlässt dauerhaften Schaden und Kontrollverlust.

Hinterlasse viel Schaden, mit dem Klang deines Renners.

Skull (Plasma Canon)

Supercar SkullBeim Supercar Skull ist der Name Programm. Das Piratenschiff unter den Kriegsautos, segelt mit High-Speed über die Anki-Rennbahn.

Die Plasma Canon ist die Superwafe des Autos.

Sobald die zerstörerische Plasmakanone erst mal abgefeuert ist, ist sie nicht mehr zu halten. Mit voller Wucht schlägt der Ball aus Energie beim Mitstreiter ein und zerreißt seinen Rumpf.

Ähnlicher Artikel:   Carrera Digital 132 - Masters of Speed Set (30174)

Das Schwarz-Rote Auto hat natürlich den Totenkopf aufgedruckt.

Ground Shock (Eloctro Pulse)

Supercar Ground ShockDas Supercar Ground Shock ist elektrisch aufgeladen. Auch sein Aussehen lässt auf einen Unheil bringenden Blitz schließen.

Auch die Waffe Eloctro Pluse überrascht nicht weiter.

Der Strom-Kern elektrisiert den Overdrive-Track im Bruchteil einer Sekunde, mit blitzschnellen und beweglichen Attacken. Ein Ball aus Blitzen umhüllt das Auto und beschädigt das nächstliegende Fahrzeug.

Elektrisiere deine Umgebung!

Thermo (Flame Thrower)

Supercar ThermoMit dem Supercar Thermo wird es so richtig heiß auf der Piste! Das Car vereint veraltete Verbrennungsenergie mit hochmodernen Technik aus der Zukunft.

Die Spezialwaffe Flame Thrower wird dem Gegner einheizen.

Nicht nur der Asphalt herum bekommt die Hitze zu spüren, auch die Gegenspieler in Reichweite, müssen mit Strömen aus Feuer rechnen.

Optisch sehr gut gelungen, in Rot, Gold und Schwarz.

Big Bang (Power Stomp)

Supercar BigBangJetzt wird es mit dem Supercar Big Bang richtig gewaltig. Mit seinem Gravitations-Kern, ist das gepanzerte Schwergewicht kaum zu stoppen.

Die Special Weapen heißt Power Stomp.

Eine massive Schockwelle wird direkt in den Boden gefeuert. Das beschädigt die Widersacher und wirft sie aus der Bahn.

Grün, Schwarz und Ocker machen verraten die konkurrierenden Absichten.

Das Turnier – Vier Spielmodi

Bei Overdrive-Turnier stehen dir vier Spielmodi zur Auswahl. Zwei davon sind neu und waren bei der Vorversion noch nicht verfügbar.

Turnier - Anki OVERDRIVE Spielmodi

Die vier Anki OVERDRIVE Spielmodi

  1. King of the Hill (Neu): Du bist so lange King of the Hill, wie du dich an der Spitze des Rennen halten kannst. Setze all deine Waffen und Taktiken ein, um in Führung zu bleiben.
  2. Zeitprüfung (Neu): Das typische Zeitrennen. Finde die Optimallinie und lerne dein Fahrzeug kennen. Der perfekt Modi für einsame Spielstunden.
  3. Battle: Battle bedeutet Kampf. Ziel ist es deine Gegner so oft wie nur möglich zu treffen. Der Commander mit den meisten Abschüssen hat gewonnen.
  4. Race: Race heißt Rennen. Überquere zuerst das Ziel und der Sieg in dein! Bleifuß ist angesagt.

Was bietet das Starter Kit von Anki Overdrive?

Anki OVERDRIVE - Starter Kit Inhalt

Anki OVERDRIVE – Das Starter Kit

Inhalt

  • 2 Supercars (Skull und Groundshock)
  • 6 90°-Kurvenmodule
  • 4 gerade Streckenmodule
  • 2 Brückenpfeiler
  • 1 Ladestation für 4 Supercars
  • 1 Reifenreiniger

8 Strecken VersionenSchlägst du im Herbst beim Starter Kit zu, erwarten dich zwei Superracer – Skull und Groundshock, zehn Streckenteile, mit denen du acht verschiedene Kurse blitzschnell stecken kannst, eine Ladestation, auf der insgesamt vier Supercars Platz finden, ein Set zur Reinigung der Reifen, denn saubere Reifen sind hier ein Muss und zwei Hebesegmente für deine Strecke, damit du zum Beispiel extrem rasante Steilkurven generieren kannst, die für erhöhten Fahrspaß sorgen. Dazu werden natürlich noch zusätzliche Extention Kits auf den Markt gebracht, welche vier weitere Fahrzeuge und acht zusätzliche Streckensegmente mitbringen, um den Spielspaß noch mehr zu erhöhen.

Mit den dann achtzehn (!) Streckenabschnitten sind deiner Fantasie beim Streckenbau keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Nimmst du beispielsweise das Curve oder Speed Kit hinzu, boostest du deine Streckenvariationen von acht auf sage und schreibe 20. Und damit ist längst noch nicht das Ende der spielerischen Fahnenstange erreicht, denn du kannst Kreuzungen kaufen, an denen du in alle vier möglichen Richtungen abbiegen kannst, um zum Beispiel deinen Gegnern zu entgehen, du hast die Option Sprünge einzubauen und und und. Und das alles lässt sich mit dem Zeitbedarf von wenigen Wimpernschlägen aufbauen und immer wieder verändern.

Was bieten die Extention Kits?

Natürlich hat Anki schnell dafür gesorgt, dass wir uns auf die Erweiterungen freuen dürfen, die in fast allen Fällen zeitgleich mit dem Launch auf den Ladentisch kommen. Doch welche Kits sind es, die auf uns warten?

Anki OVERDRIVE - Die Extention Kits

Anki OVERDRIVE – Die Extention Kits

Launch Kit

Hier sorgen bestimmte Streckenabschnitte dafür, dass du wie eine Rakete mit deinem Racer abhebst. Nur fliegen ist schöner. Wichtig dabei: Das Timing. Perfekter Absprung, grandiose Landung und deine Gegner haben das Nachsehen und können nur noch deinen Rückleuchten winken.

Collision Kit

Hier wird dafür gesorgt, dass du unterschiedliche Wege zur Verfügung hast. Gefahr: Kollisionen. Spaßfaktor: Kürze ab, stelle deinen Gegner und dann schieße ihn ab. Hier wird fahrstrategisch gedacht.

Das 180-Grad Kit

Haarnadelkurven sorgen für absoluten und maximalen Fahrspaß. Nimm den Gegner geschickt ins Visier, wenn er auf dem Scheitelpunkt ist und damit liegst du dann vorne. Ein Wechsel der Fahrtrichtung ist der ultimative Kick dabei und sorgt für maximale Streckenlänge.

Speed Kit

Dieses Kit gibt dir satt Power und die Chance, deine Gegner – Computer oder Freunde – auf offener Strecke zu stellen. Lange Gerade – bam, Volltreffer! Du rast an den anderen vorbei und hinterlässt nichts, als eine sprichwörtliche Staubwolke.

Corner Kit

Experten zeigen sich dann, wenn Kurven mit Fullspeed gefahren werden. Wer bremst, der verliert – so die Devise.

Guard Rails Kit

Mit dem Rails Kit kannst du den Fight gegen die Gegner auf einen bestimmten Part deiner Strecke konzentrieren, denn die Leitplanken sorgen für klare Grenzen!

Elevation Kit

Hoch und runter! Brücken, Berge, Unterführungen – der Streckenführung sind hier keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Nur die Fläche deiner Räumlichkeiten sagt dir, wann Schluss sein muss!

Bank Turn Kit

Das Kit für die Fans der gepflegten G-Kraft, denn hier wird die Kurvenhaftung mehr als strapaziert. Ein Muss für Kurvenfans!

Zubehör

Keine vernünftige Autorennbahn ohne gutes Zubehör zum Ausbau und für die bessere Bedienung.

4-Car Charging Platform

4-Car Charging - Ladestation für 4 AutosDie Ladestation für vier Autos finde ich super. So muss nur ein Kabel angeschlossen werden und ich kann meine Supercars in einem Rutsch aufladen.

Wenn du schon mehr als vier Autos hast, musst du dir noch eine zweite Lade-Plattform kaufen. Zumindest wenn du alle Fahrzeuge gleichzeitig laden möchtest.

Beim Kauf des Starter Kits ist die Ladestation bereits dabei.

Tire Cleaner

Tire Cleaner - Der Reifen-ReinigerDie Reifen bestehen aus relativ weichen Gummi, damit sie auch ausreichend Grip auf der Fahrbahn haben. So eine Oberfläche zieht den Staub und Schmutz natürlich an.

Ist erst mal die Oberfläche der Reifen bedeckt, wird es schwierig die Autos auf der Strecke zu halten und das gesamte Handling verschlechtert sich. Regelmäßiges Reinigen, sogenanntes Abziehen, mit dem Reifen-Reiniger, ist also angesagt.

Ähnlicher Artikel:   Carrera Clubmodell 2015 - Mercedes SLS AMG GT3 - Slot Bull (23817)

Carrera Bahn das war Gestern – Anki Overdrive ist heute

Nein, ich werde ganz sicher nicht die altehrwürdige Carrera Bahn niedermachen, denn dafür hat sie für viel zu viele tolle Stunden Rennspaß gesorgt. Und es wäre auch ein klein wenig unfair, beide Bahnen 1 zu 1 zu vergleichen – und doch muss man sich die Unterschiede anschauen, wenn man deutlich machen will, was dich mit der Anki Overdrive erwartet.

Vier Anki Overdrive Autos

Vier Anki Overdrive Autos

Zuerst einmal muss man zugeben, dass bei der Carrera Bahn oft der Weg das Ziel sein musste. Wie viele Stunden hat es gedauert, bis deine Bahn endlich so stand, wie du sie dir ausgemalt hast? Richtig, das waren Stunden um Stunden – und manchmal wurde das fast ein wenig nervig, wenn die Streckenteile mal wieder nicht ineinander passen wollten. Bei der Anki Overdrive ist das ein Kinderspiel. Magnetisches Steckmodulsystem von Vinylabschnitten, ganz flache Streckensegmente, für die Steilkurven Streckenheber platzieren, fertig. Alleine der Zeitvorteil, den du beim Streckenumbau hast, ist gigantisch und sorgt dafür, dass man mehr Zeit für das eigentliche Spielen hat. Das sind zwei Welten, die da aufeinandertreffen. Und dann natürlich die Race-Cars. Klar, bei der Carrera Bahn hast du eine irre Bandbreite an Fahrzeugen, aber hast du einen Wagen gekauft, war es das. Dadurch, dass Anki künstliche Intelligenz bereitstellt, entwickelt sich das Fahrzeug über die Upgrades, die du am Smartphone oder dem Tablet vornimmst – iOS oder Android! Neue Waffen, neue Booster, neue Features – zwei Autos können am Ende der Upgrade-Phase völlig anders aufgestellt sein. Du entscheidest, in welche Richtung soll es gehen!

Und last but not least wäre da die Steuerung. Gut, Carrera hat mittlerweile auch den Kabelsalat durch 2.4 GHz Steuerung entwirrt, aber Anki Overdrive wartet da mit einer Steuerung via Bluetooth 4.0 auf. Dein Superracer bleibt auf der Strecke, denn der kleine Computer im Wagen und die Cam sorgen dafür, dass deine individuelle Strecke gescannt und analysiert wird – 500 mal in der Sekunde! Die Sensorik merkt sich deine Strecke. Und sind wir ehrlich, dann sind die ständigen Abflüge bei der Carrera Bahn doch recht nervend und das passiert dir beim Overdrive nur dann, wenn du abgeschossen wirst.

Extension Kits sorgen für den Megaspaß bei Anki Overdrive

Wenn du mit den Extensions geschickt umgehst und gut planst, kannst du zum Beispiel Spielvarianten einbauen, die bei herkömmlichen Rennbahnen unmöglich sind, sondern reinen Videospielen vorbehalten waren: das legendäre und extrem rasante Catch the flag. Und das Meiste, inklusive der Racer Nuke und Thermo, wird umgehend zum Start von Anki Overdrive zu kaufen sein, so dass du nicht lange warten musst, nach einer Eingewöhnungsphase atemberaubende Rennstrecken zu kreieren. Und auch was das Gameplay angeht, bist du hier ganz weit vorne. Du kannst beispielsweise mit einem Freund zocken, aber einen dritten Wagen ins Rennen schicken, der vom KI-Commander – also dem Computer – gesteuert wird. Der wird dich und deinen Mitspieler vor echte Herausforderungen stellen, da er versuchen wird, euch von der Strecke zu ballern.

Wie das geht? Jeder Wagen kann Upgrades erfahren. Da wäre die Option auf einen Traktorstrahl, der die Fahrzeuge vor dir verlangsamt und dir erlaubt, locker an ihnen vorbei zu ziehen. Klingt bekannt für dich? Klar, das findest du ansonsten in Games wie Mario Kart – und wer hat nicht schon Stunden damit verbracht, seine Freunde über die Strecken zu jagen? Du kannst deinen Racer mit Waffenpaketen boosten, die dann vor dir fahrende Supercars querstellen, so du sie denn triffst. Oder du gönnst dir einen bösartigen Turbo-Boost, der deinen Racer richtig durchstarten lässt, wenn du um die Führung im Rennen battelst.

Anki Overdrive – ein Spaß für die ganze Familie

Anki OVERDRIVE Zeichnung

Anki OVERDRIVE Zeichnung

Wird Anki in Deutschland ein Verkaufsschlager? Mit Sicherheit, denn bei mir steht bereits jetzt fest, der Hobbyraum wird ab dem Herbst der Bahn gehören. Das liegt vor allen Dingen daran, dass Anki er geschafft hat, wieder einmal seine Kernkompetenz, die Robot-Technologie, in ein Medium zur Unterhaltung passgenau einzufügen. Autonomes Fahren ist ein großer Anreiz und hier wird es – zumindest im heimischen Wohnzimmer – perfekt umgesetzt. Dazu der hohe Spielspaß durch die Supercars, die von einer App aus via Smartphone oder Tablet mit Bluetooth gesteuert werden – und seien wir mal ehrlich: wir lassen das Smartphone ja jetzt schon kaum aus der Hand. Das Tablet oder das Smartphone justiert den Speed, lässt dich Waffen abfeuern und Booster sekundenschnell einsetzen. Sechs Fahrzeuge – die zwei Standards und vier optionale Racer – sorgen für endlos Spielspaß mit schier unendlichen Modifikationsoptionen.

Dazu die Modulbauweise der Rennstrecke und die inkludierten Softwareupdates, die ganz sicher dafür sorgen werden, dass der Funfaktor auch noch Monaten alles, nur ganz sicher nicht verloren gehen wird. Mess dich im Kampf gegen Freunde, Familienmitglieder oder als Einzelspieler gegen Computer-Gegner, die KIs (Computer-Gegner). Videogames und Rennspiele wie Carrera Bahnen werden optimal verknüpft und die Möglichkeiten hervorragend und ausgereizt. Für mich steht jedenfalls fest, die Bahn von Anki Overdrive wird im September ein Muss-Kauf sein und das als erklärter Fan der ehrwürdigen Carrera Bahn. Und es steht sicherlich außer Frage, dass die Bahn Groß und Klein anspricht – sofern entsprechende Technikaffinität vorhanden ist.

Overdrive ist nicht ganz billig

Der genaue Verkaufsstart in Deutschland steht nun fest. Am 20. September 2015 kannst du zuschlagen.
Die Preisempfehlung für das Starter-Kit ist 179,99 Euro. Darin enthalten sind zehn FlexTrack Module und zwei Supercars. Damit kannst du acht unterschiedliche Strecken aufbauen.
Ein zusätzliches Fahrzeug kostet 59,99 Euro.

Drei Videos zeigen dir Anki Overdrive ganz genau



Updates

07.10.2015: Anki Overdrive ist nun in Deutschland erhältlich. Kaufen kannst du direkt auf der Anki Seite, Amazon, Apple Store, Gravis, Kaufhof und Toys’r Us.
Wenn du aus Österreich kommst, kannst du sehr bequem auf Amazon oder Toys’rus bestellen. Der Preis für das Starter-Kit ist mit 179,99 Euro bei allen Shops gleich.

Von Jochen

Jochen hat eine 21 Meter lange Carrera Digital 124 Autobahn im Keller stehen. Hier will er seine Modelle, Bastelarbeiten und Erfolge mit dem Slotcar teilen.
2 Kommentare
  1. Thomas
    Thomas says:

    Hallo Jochen,

    bist du immernoch so begeistert von der Bahn? Ich muß sagen ich habe nicht bereut sie in der Vorweihnachtszeit gekauft zu haben. Da war der Preis von 139€ einfach zu verlockend. Dieses psychologische unter 150€ statt nahezu 200€ hat mich zuschlagen lassen und ich bin begeistert.

    Allerdings habe ich vorab den Fehler gemacht und gar nicht erst drauf geachtet ob mein Tablet kompatibel ist. Gut das es ging, sonst würde ich wohl immer im Singleplayer gegen die CPU fahren, so fahre ich gegen den Sohnemann.

    Allerdings hat der sein Auto schon ziemlich aufgemotzt und ich habe oft das Nachsehen.

    Unsere Carrera Digital 132 hat sie allerdings nicht ganz ablösen können. Die Overdrive ist für uns mehr so der Arcade Racer, während die Carrera die Simulation mit tanken usw. ist.

    Ausserdem macht es manchmal einach mehr Spaß mit „echten“ Autos über die Strecke zu brettern.

    Antworten
    • Jochen
      Jochen says:

      Hallo Thomas,
      ja ich finde Anki immer noch gut. Allerdings gefällt mir die Slotcar-Autorennbahn noch immer besser, als die modernen Ableger.
      Carrera Digital 124 ist mein Favorit.

      Jochen

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.