Carrera RC - Dark Pirat Buggy

Carrera RC – Buggy Dark Pirat (162047)

Artikel wurde aktualisiert am 08.09.2015

Wer gerne mit der Autorennbahn spielt, findet meist auch an ferngesteuerten Autos gefallen. Ich hatte in meiner Jugend schon einige davon. Auch meine Kinder hatten schon welche. Das waren aber immer Spielzeugvarianten für 15 Euro. Die machen nicht lange Spaß. Also hab ich mich dieses mal für etwas hochwertigeres mit mehr Power entschieden. Die Wahl viel auf den Carrera RC – Dark Pirat Buggy (162047). Schaut böse aus und wird hoffentlich unsere Erwartungen erfüllen.

Technische Daten und Features

Maßstab: 1:16
Länge: 33 cm
Geschwindigkeit: bis 20 km/h
Fahrzeit: 40 Minuten
Ladezeit: 80 Minuten

Dank Servo Tronic ist präzises lenken in alle Richtungen möglich. Damit es sofort losgehen kann, ist das Produkt Ready to Run. Was soviel bedeutet wie, auspacken und loslegen. Alle Akkus und Batterien sind enthalten. Das Fahren durch eine kleine Lache macht natürlich besonders viel Spaß. Deshalb ist der Buggy auch Spritzwassergeschützt. Schwimmen solltest du mit dem dunklen Piraten aber dennoch nicht gehen. Falls du mal vergisst das Auto und den Controller abzudrehen, erledigt das die Auto OFF Funktion für dich nach 30 Minuten. Die 2,4 GHz Technologie ermöglicht störungsfreies fahren, da das Fahrzeug damit gegen Frequenzüberlagerungen immun wird.

Verpackung und Lieferumfang

Carrera RC - Dark Pirat Verpackung

Carrera RC – Dark Pirat Verpackung


Die Verpackung war bei mir in Ordnung. Ebenso wie der Inhalt. Das RC Auto und das Zubehör war gut verstaut und in Styropor fixiert. Transportschäden sind so fast unmöglich.
Der Buggy war auf der Unterseite mit zwei Schrauben, am Styropor, befestigt.

Im Lieferumfang fanden sich dann noch der Controller, zwei Batterien für den Controller, ein Tragegurt, das Ladegerät und der Li-Io Akku. Eine schriftliche Betriebsanleitung ist natürlich auch dabei. Das Rundum Sorglos Paket!

Das Fahrzeug

Carrera RC - Dark Pirat 13
Der Buggy lief bei mir sofort und ohne Probleme, gleich nach dem Auspacken. Batterien und Akkus rein und schon ging es los. Der ON-Schalter muss am Fahrzeug und Fernsteuerung gleichzeig aktiviert werden. Somit werden die Zwei gekoppelt.

Dark Pirat - Akku Einbau

Dark Pirat – Akku Einbau geht ganz einfach

Radaufhängung und Bereifung

Das RC Auto ist vorne und hinten gut gefedert. Das ist im Gelände auch von Vorteil.

Dark Pirat - Vorderrad Stoßdämpfer

Dark Pirat – Vorderrad Stoßdämpfer


Die Reifen sind mit vielen kleinen Noppen versehen und bauen damit einen guten Grip auf.

Erste Fahrübungen

Dark Pirat - am Pflaster

Dark Pirat – am Pflaster


Dark Pirat im Rasen - der Test

Dark Pirat im Rasen – der Test


Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Sonst geht der Wagen echt gut. Ich habe gleich mal im Wohnzimmer einige Runden gedreht, aber dafür geht das ferngesteuerte Auto definitiv viel zu schnell. Also raus in den Garten. Bei uns ist fast der gesamte Garten mit Rasen bedeckt. Nur um den Pool ist ein Weg gepflastert. Der war mir aber auch zu eng, für diese Geschwindigkeiten.
Im Rasen fühlt sich der Buggy nicht richtig wohl. Dafür sind die Räder zu klein und das Fahrzeug sitzt auch zu tief. Die Kraft ist aber da. Kurze Ausflüge in niedriges Gras sind also kein Problem.
Über Hindernisse kommt er nur schwierig hinweg. Auch hier fehlt einfach der Abstand zum Boden.

Ähnlicher Artikel:   SlotRaser - Zeitmessung für die Carrera Rennbahn

Bildergalerie vom Dark Pirat

360 Grad Ansicht des Buggys

Videos

Auf dem ersten Video hab ich den Dark Pirat auf ein Drehteller gestellt und aus verschiedenen Winkeln gefilmt.

Hier ist das Carrera RC bei den ersten Fahrversuchen meines Sohnes zu sehen. Auf der Straße und auf dem Rasen. Alles noch sehr zögerlich und unbeholfen.

Zubehör und Tuning

Nicht jeder ist immer mit dem Standard zufrieden. Gerade wir Hobbyisten und Bastler holen gerne das Letzte aus unserem Spielzeug heraus. Carrera lässt uns da auch nicht in Stich, obwohl sich die Tuningteile leider auf Akkus und Ladegerät beschränken.

Li-Io Akku 7.4 V 1200 mAH – Tuning Akku (800005)

Für den Dark Pirat Buggy ist ein Akku mit 1200 mAH verfügbar. Der Originale hat nur 900 mAH. Mit den zusätzlichen 300 mAH könnt ihr länger mit Vollgas mit dem ferngesteuerten Auto fahren. In der Zwischenzeit ist der andere Akku schon wieder voll geladen. Für Vielfahrer sind zwei Akkus Pflicht, sonst geht der Spaß schnell flöten, wenn man nur wegen der Batterie nicht weiter fahren kann. Dieser Akku verspricht 1,10 Stunden Fahrspaß.
» bei Amazon kaufen

Ladegerät 8.4 V 800 mA (800005)

Für einen stärkeren Akku ist ein stärkeres Ladegerät sinnvoll, wenn kurze Ladezeiten wichtig sind. Dafür bietet Carrera RC das Schnellladegerät mit der Nummer 800005 an. Jetzt geht gar keine Zeit mehr verloren, weil beide Akkus gleichzeitig geladen werden können. Der 1200 mAH Akku kann aber auch mit dem Standard-Ladegerät geladen werden. Dieses Ladegerät also ist nicht unbedingt nötig.
» bei Amazon kaufen

Ähnlicher Artikel:   Carrera RC - Neon Sply, Orange (501026)

Ersatzteile

Carrera RC - Vorderradaufhängung

Carrera RC – Vorderradaufhängung

Bei defekten Teilen oder anderen Problemen, liefert Carrera RC auch die nötigen Ersatzteile.

So sind z.B. der 2,4 Ghz Servo Tronic Controller oder Radaufhängungen im Shop erhältlich. Ersatzreifen, Stoßdämpfer oder eine neue Stoßstange ebenfalls. Fast das ganze Fahrzeug kann mit Ersatzteilen versorgt werden. Die meisten Ersatzteile sind auch standardisiert, also gleich für viele Modelle passend. Das spart Kosten, wenn du mehrere RC Autos von Carrera hast.

Fazit

Ich wollte auf gar keinen Fall eine Schnecke haben. Das RC Fahrzeug sollte richtig Gas geben. Da hat mich der Carrera RC – Dark Pirat auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, das kleine Auto gibt so richtig Gas. Natürlich nicht vergleichbar mit RC-Fahrzeugen, die das doppelte kosten, jedoch für meinen Sohn genau richtig.
Von der Laufzeit bin ich auch sehr angetan. Der Akku tut gute Dienste.
Was mir nicht so sehr gefällt ist der Controller. Ein Proportional Controller würde wohl genaueres Lenken ermöglichen.

Carrera RC – Buggy Dark Pirat (162047) wurde von am 08.08.2014 getestet.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Von Jochen

Jochen hat eine 21 Meter lange Carrera Digital 124 Autobahn im Keller stehen. Hier will er seine Modelle, Bastelarbeiten und Erfolge mit dem Slotcar teilen.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.