Fototisch beleuchtet

Test: moderntex Fototisch Set 100 x 200cm mit Lampen

Artikel wurde aktualisiert am 08.09.2015

Schon länger hab ich mich zuhause mit der Fotografie beschäftigt. Meist komme ich aber erst abends dazu, wo die Lichtverhältnisse ja nicht gerade optimal sind. Zumindest für die Makro und Produktfotografie. Ständig hatte ich so meine Probleme mit der Beleuchtung und mit dem Hintergrund. Die Bilder wurden meist nicht mal mäßig.

Abhilfe musste also her. Zuerst hab ich mich für sein Fotozelt interessiert. Das habe ich aber schnell wieder verworfen, da ich damit von den zu fotografierenden Objekten sehr eingeschränkt gewesen wäre. Außerdem finde ich so einen geschlossenen Kasten auch nicht gerade praktikabel.

Nach einiger Stunden der Recherche und des Lesens, hab ich mich also auf einen Fototisch mit zwei Tageslichtlampen entschlossen.

Moderntex Fototisch 200x100 cm und 2 Lampen

Moderntex Fototisch 200×100 cm und 2 Lampen

Das moderntex Set Fototisch 100×200 + zwei Fotolampen mit Schirm und Stativ
Das gute Stück hab ich bei Amazon für gerade mal 235 Euro erstanden.

 

Den Preis finde ich nicht schlecht, zumal neben dem großen Tisch auch noch das komplette Zubehör, wie Lampen und Stative mit im Set sind.

Bestellung und Versand

Die Bestellung lief bei Amazon wie gewohnt komplett problemlos und praktisch von zuhause aus.
Sehr angenehm überrascht war ich dann vom Versand, der nämlich schneller verlief als die gleichzeitig von Amazon versendeten Produkte. Noch am selben Tag wurde mein Paket aufgegeben und zwei Tage später bereits angeliefert. Würde ich in Deutschland wohnen, hätte ich das Fotostudio wohl schon am nächsten Tag in Händen gehalten. Das Set kam in zwei Paketen. Im großen war die Lichtplatte im zusammengerollten Zustand verstaut. Darin eine Tragetasche mit dem Tischgestell und dem Zubehör. In der kleinen Schachtel fand ich die Lampen. Alles gut verpackt.

Ähnlicher Artikel:   Testbericht: SlotCarDreams - Antikollisionseletronik

Der Aufbau

Die beiliegende Beschreibung erhält sicher keinen Nobelpreis. Etwas dürftig, sowohl für den Tisch als auch für die Lampen. Es war allerdings trotzdem kein Problem das Fotoset aufzubauen.

Die Lampen mit Stativen

Angefangen hab ich mit den Stativen. Die Füße ausklappen und fertig. Etwas Überlegen musste ich dann schon, wie ich die Lampe und den Reflexschirm auf dem Sockel montiere. Sobald das behirnd war, war die zweite Leuchte aber ein Kinderspiel.

Die Dauerlichtlampe

Die Dauerlichtlampe

Tageslichtlampe mit Stativ und Reflexschirm

Tageslichtlampe mit Stativ und Reflexschirm

Fototisch

Der Fototisch besteht hauptsächlich aus einem Aluminiumgestell, der Lichtplatte und acht Studioclips.
Zuerst müssen die Aluminiumstangen miteinander verbunden werden. Das geht sehr flott und komplett ohne Werkzeug von der Hand. Es empfiehlt sich allerdings einen Helfer mit einzubeziehen, da der Tisch doch relativ groß ist. Anders wie auf den Bildern des Verkäufers, ist das Gestell bei mir aber komplett schwarz, was mir aber sogar besser, als das schwarz-silberne Gestellt am Angebotsfoto, gefällt.

Das Gestell des Fototisches

Das Gestell des Fototisches

So, jetzt musste nur mehr die Lichtplatte auf dem Tisch fixiert werden. Das geschieht wieder ganz einfach mit den beiliegenden Studieclips. Platte drauf legen und fixieren. Tipp: Fangt unten bei dem vorstehenden Rohr an. Eben mit dem Rohr und auf beiden Seiten festclippen. Dann weiter nach oben arbeiten. Auch das ist in einer Minute erledigt. Sind ja nur auch Clips.
Zusätzlich sind noch drei Studioklemmen mit Spigot dabei.

Qualität des Produktes

Grundsätzlich bin ich von der Qualität sehr angetan. Bei dem Preis hab ich mich schon auf einen wackelnden Tisch gefasst gemacht. Dem ist aber gar nicht so. Der Fototisch steht wie ein Stiefel und ist sehr leicht zu montieren.
Auch die zwei Stative sind scheinbar Qualitätsprodukte. Die Höhenverstellung gelingt auch leicht mit einer Hand.
Lediglich an zwei Stellen könnte man vielleicht nachbessern. Die Fassung für die Lampen kam mir etwas billig vor. Und auf einer Seite ist mir beim Feststellschrauben für die Rückwand was abgebrochen. Da lag wohl ein Materialfehler vor. Dazu aber gleich mehr.

Ähnlicher Artikel:   Hoya Polarisationsfilter Cirk. Pro1 Digital für Produktfotografie

Kontakt und Kundenbetreuung

Nach dem mir beim Zusammenbau was in die Brüche ging, hab ich eine Mail an den Lieferanten geschrieben. Darauf erhielt ich auch umgehend eine nette Antwort. Das defekte Teil wird mir anstandslos nachgesendet. Perfekt!

Fazit

Ich habe heute auch schon die ersten Bilder auf dem Fototisch gemacht. Das war zwar ganz neu für mich, ging aber ganz gut von der Hand. Der vergleich zu meinen alten Bildern ist schon jetzt gewaltig. Gut ausgeleuchtet und mit schönen, weißen Hintergrund. Genau so wie ich es immer wollte.
Das einzige was ich heute anders machen würde, ist der Kauf des Sets mit den drei Tageslichtlampen. Für lediglich 30 Euro mehr, könnte das Objekt damit auch noch von oben beleuchtet werden. Dieses Set findest du auch bei: Amazon

Test: moderntex Fototisch Set 100 x 200cm mit Lampen wurde von am 28.02.2014 getestet.
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Von Jochen

Jochen hat eine 21 Meter lange Carrera Digital 124 Autobahn im Keller stehen. Hier will er seine Modelle, Bastelarbeiten und Erfolge mit dem Slotcar teilen.
3 Kommentare
  1. Reinhard S.
    Reinhard S. says:

    Der Fototisch schaut gut aus. Ich habe das bis jetzt mit einem einfachen weißen Karton gelöst.
    Mit wäre dieser Tisch aber viel zu groß. Ich fotografiere nur meine Lokomotiven.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.